Kunst trotz(t) Corona – Schüler*innen stellen Kunstwerke im Regierungspräsidium aus

Geschrieben von Johannes Koch am .

Eine besondere Ehre ist vergangene Woche Schüler*innen des Störck-Gymnasiums zu Teil geworden. Unter dem Motto „Kunst trotz(t) Corona“ wurde mit einer feierlichen Vernissage eine Kunstausstellung am Regierungspräsidium Tübingen eröffnet. Dort können die Werke der jungen Künstler unterschiedlichster Klassenstufen, von 5 bis 12, ab sofort betrachtet werden. „Für uns ist das natürlich eine tolle Aktion, dass unsere Fachberaterin am Regierungspräsidium auf uns zugekommen ist und diese Ausstellung auf die Beine gestellt hat“, sagt Kunstlehrerin Anna-Fee Mennen. Eingereicht werden konnten Kunstwerke, die während der Pandemiezeit entstanden sind. Dabei herausgekommen sind beeindruckende Darstellungen unterschiedlichster Motive, oft mit starkem Alltagsbezug, wie die Fotografien zum Thema „Eingefroren“ von Sophie Mütz aus der Jahrgangsstufe 2. „Ich glaube, dass Kunst während der Pandemie für viele ein wichtiges Element sein konnte“, erklärt Mennen. Deshalb wundere es sie nicht, dass so viele ausdrucksstarke Werke entstanden sind. Dazu zählen die zentralperspektivisch angelegten Collagen der damaligen Klasse 10. Jule Ayasse, Julia Heun, Jana Hoffmann, Annabell Dreher und Anastasia Denner gestalteten futuristische Räume, genau wie Krispin Reuter aus der siebten Klasse. Bäume in verschiedensten Formen stellten Jannik Briggmann und Anna Kurz ins Zentrum ihrer Werke und Celin Lasin widmete sich der Darstellung des Themas Winter. Unter dem Motto „Alles aus meinem Mäppchen“ gestalteten Sophie Boss, Nora Sahlmen, Finn Weihprachtitzky, Ida Hofmann, Kilian Harras, Olivia Burkart, Pauline Baczyk, Leonie Braun und Marlene Sahlmen dreidimensionale Zeichnungen mit Blei- und Farbstiften. Eröffnet wurde die Vernissage von Abteilungspräsidentin Susanne Pacher, umrahmt von stilvoller Musik eines Duos mit Violine und Klavier. Antje Müller betonte in ihrer Rede die Bedeutung von Kunst für die Entwicklung junger Menschen. Anschließend konnten bei einem Stehempfang noch Gedanken zur Ausstellung vertieft werden. Ein Jahr lang werden die Kunstwerke nun die Gänge des Regierungspräsidiums Tübingen schmücken.

Bildungspartnerschaften

  • Stadler Treppen
  • Sessler
  • Kleber Post
  • Sparkasse Bad Saulgau
  • Volksbank Bad Saulgau
  • DRK
  • Bestattungen Friedmann
  • Kliniken Sigmaringen2
  • Reisch
  • ALBA
  • Junges Kunsthaus
  • Claas
  • Klinik am Moos
  • Quadflieg Rechtsanwaelte
  • Knoll
Um eine optimale Darstellung zu gewährleisten, verwendet diese Website Cookies. Durch das Ablehnen können Funktionen der Website eingeschränkt sein.