SMV - was heißt das eigentlich?

Geschrieben von Tobias Nusser am .

Die Schülermitverantwortung des Störck-Gymnasiums besteht im Schuljahr 2016/2017 aus 42 Schülerinnen und Schülern. Jede Klasse bzw. jeder Kurs wird in der Regel von jeweils zwei Sprechern vertreten. Wie der Name bereits verrät, übernimmt die SMV Verantwortung im Schulalltag und ist durch das Schulgesetz in Baden-Württemberg legitimiert. Die Aufgaben der SMV sind:

  • die konkrete Vertretung der Interessen der Schülerschaft,
  • die Mitgestaltung und stetige Verbesserung des schulischen Lebensraums,
  • die Organisation von Veranstaltungen an der Schule (Event-AG),
  • die Unterstützung von Schülerinnen und Schülern bei Konflikten innerhalb der Schule,
  • repräsenative Vertretung der Schülerschaft in der Schulkonferenz.

Doch das Mitwirken und Mitgestalten in der SMV ist nicht nur Arbeit. Es macht auch Spaß, in einer solchen Gemeinschaft tätig zu sein, wie beispielsweise beim Verteilen der Weihnachtspost.

Die aktuelle Satzung der SMV kannst du herunterladen.
 

Als Schülersprecher in der für das Schuljahr 2018/2019 wurden gewählt:

Edina Schmitt, Johanna Harsch und Patrick Klöpfle

 

Verbindungslehrerin zur SMV ist Frau Kuntz

Mehr zum Thema Schülermitverantwortung bietet das Kultusportal Baden-Württemberg online.    

SMV-Wochenende 2018

Am Anfang jedes Schuljahres trifft sich die SMV gemeinsam zu einem Planungswochenende. Das diesjährige Wochenende fand im Störck-Gymnasium statt. Zu anfang der 7.Stunde trafen sich Alle gemeinsam am Freitag dem 12.10.2018 in der Cafeteria und brachten anschließend ihr Sachen zu den Räumen in denen sie die Nacht über schliefen. Danach wurde gemeinsam im Zentrum eine Gesprächsrunde abgehalten, welche sich nachher in einzelne Projektgruppen aufteilte. In diesen Gruppen wurden Events für das Schuljahr 2018/2019 wie der Wintersporttag oder die Weihnachtspost geplant. Nachdem die Kleingruppen ihr Ergebnisse vor allen anderen Gruppen vorstellten, bezogen alle Schüler ihre Zimmer. Daraufhin trafen sich alle an unserer Grillstelle, führten Gespräche und aßen gemeinsam Gegrilltes und Salate. Nach dem Essen gingen alle auf eine gemeinsame Nachtwanderung zum Flugplatz von Bad Saulgau und wieder zurück zur Schule. Als Abschluss gab es die Möglichkeit einen Film zu schauen, gemeinsam etwas zu spielen oder sich selbst zu beschäftigen. Am Morgen danach frühstückten alle gemeinsam in der Cafeteria und packten wieder ihre Sachen. Abschluss des Planungswochendes war am Samstag Morgen um 10 Uhr.

Text: Patrick Klöpfel, Fotos: Lara Rothmund

 

Bildungspartnerschaften

  • Stadler Treppen
  • Ludwig Boll
  • Claas
  • Quadflieg Rechtsanwaelte
  • Volksbank Bad Saulgau
  • DRK
  • Junges Kunsthaus
  • Sessler
  • Kleber Post
  • Klinik am Moos
  • Knoll
  • ALBA
  • Reisch
  • Kliniken Sigmaringen2
  • Bestattungen Friedmann
  • Sparkasse Bad Saulgau