Der Berg ruft: Studienfahrtwoche der Jahrgangsstufe 1

Geschrieben von Johannes Koch am .

Die kommende Woche ist eine ganz besondere für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 1. Schließlich sind alle Vorkehrungen getroffen, die Reisetaschen gepackt und das Programm ausgetüftelt. Es kann endlich losgehen auf Studienfahrt: ins malerische Wien , an den zauberhaften Golf von Sorrent oder gar - wer sich traut - zu Fuß rund um den majestätischen Watzmann. Sieben Etappen, 99 Kilometer und 7000 Höhenmeter - das sind die Fakten dieser einmaligen Bergtour. Die beiden Blogger Janne Gandlau und Murat Sensoy werden vom 30. Mai bis 05. Juni über die Höhen und Tiefen dieser von Tobias Nusser und Claudia Boss geleiteten Expedition berichten. Einfach hier klicken.

Martin Farger holt ersten Preis beim Konstruktionswettbewerb

Geschrieben von Johannes Koch am .

Großer Erfolg für Martin Farger aus der Klasse 8a des Störck-Gymnasiums. Im Rahmen seiner Tätigkeit im Schülerforschungszentrum hat er jüngst beim landesweiten Schülerwettbewerb „überDACHt“ den ersten Preis gewonnen. Seine Konzeption eines Stadiondaches konnte hierbei die Jury auf ganzer Linie überzeugen. Passend zur Fußball-EM in Frankreich hatte die Ingenieurskammer Baden-Württemberg die Aufgabe gestellt, eine innovative Stadionüberdachung zu entwerfen. Mit seiner Idee eines praktischen Faltdachs konnte Justin Fischer aus der 6b den fünften Platz erzielen. Für einen der begehrten Plätze unter den besten 10 hat es für Charlotte Hefler und Zisan Yilmaz (beide 8a) in diesem Jahr genau wie für über 800 weitere Einreichungen nicht gereicht. Aber was nicht ist, kann ja im nächsten Jahr noch werden – und eine Teilnehmerurkunde nahmen die beiden Nachwuchsingenieurinnen gerne in Empfang. Glückwunsch an Preisträger und Teilnehmer!

Störck-Gymnasium und SFZ rücken noch enger zusammen

Geschrieben von Johannes Koch am .

Seit vielen Jahren verbindet das Störck-Gymnasium und das Schülerforschungszentrum eine intensive Zusammenarbeit. Unzählige Schüler profitierten bereits von den theoretischen Grundlagen am Gymnasium und den Forschungsmöglichkeiten am SFZ. Grund genug, nun in Zukunft die Kooperation noch unbürokratischer zu gestalten. Gesamtlehrerkonferenz und Schulkonferenz haben jüngst einem Antrag zugestimmt, wonach Schüler nun auch am SFZ ihre gleichwertige Schülerleistung (GFS) erbringen können. Notwendige Absprachen der Notengebung trifft der zugeordnete verantwortliche Lehrer mit dem SFZ-Betreuer des Projektes. Dies ermöglicht bereits für die Anmeldung einer GFS unzählige neue Möglichkeiten, die entsprechende Lernleistung zu erbringen. Man darf also gespannt sein!

Neigungskurse Wirtschaft auf Exkursion in Frankfurt

Geschrieben von Johannes Koch am .

Manchmal muss man an den Ort des Geschehens reisen, um die ganz großen Zusammenhänge zu verstehen. Deshalb reisten die beiden Neigungskurse Wirtschaft der Jahrgangsstufe 1 des Störck-Gymnasiums vergangene Woche für vier Tage nach Frankfurt am Main, um dort Einblicke in verschiedene Bereiche der Ökonomie zu erhalten. Die von den Schülerinnen Neslihan Elpe, Ayse Karakilic, Lilian Lang und Lena Uebele mitorganisierte Exkursion führte die Kurse vom Römer, einem der ältesten Messe- und Handelsplätze Europas über die Börse, der Plattform für täglich tausende von digitalen Transaktionen bis hin zum Flughafen, dem Logistikzentrum für wertvolle Luftfracht und Passagiere aus aller Welt. Dabei erhielten die Schüler ebenso Informationen über die Anfänge des globalen Handels wie in das internetgestützte Trading von Aktien, Anleihen, Derivaten und Futures. Auch die Freizeit kam nicht zu kurz. Eine nächtliche Fahrt über den Main und das gemeinsame Paddeln im Palmengarten sind nur zwei der Highlights, die sich den Schülern und ihren Lehrern Teresa Weiß und Johannes Koch boten. Ein unvergesslicher Moment bleibt auch der Besuch des Historischen Museums und der damit verbundene Blick auf die kaiserlichen Insignien Krone, Zepter und Reichsapfel, deren Geschichte bis ins Mittelalter zurückreicht und die nun in den Fundamenten der Kaiserpfalz Friedrich Barbarossas stilecht ausgestellt sind. Hier schloss sich der Kreis zwischen dem Handel mit wertvollen Gütern und der politischen Macht, die schon immer auch mit Hilfe entsprechender Symbole funktionierte – sei es mit Krone und Zepter oder dem 1,3 Milliarden teuren neuen Gebäude der EZB, das die Schüler vom Mainufer aus bewunderten.

Schüler schaffen große mathematische Sprünge

Geschrieben von Johannes Koch am .

Insgesamt 139 Schüler des Störck-Gymnasiums haben in diesem Jahr am bundesweiten Känguru-Wettbewerb der Mathematik teilgenommen. Dabei hatten sie 75 Minuten Zeit, um 24 bzw. 30 knifflige Aufgaben zu lösen. Eine kleine Kostprobe: „Von der Dachrinnenkante verkünden eine Amsel, eine Drossel, ein Fink und ein Star den Frühling. Amsel und Drossel sitzen 1m voneinander entfernt, Drossel und Fink 2m, Fink und Star 3m, Star und Amsel 4m. Welche Vögel sitzen am weitesten auseinander?“ Bester Schüler war schließlich Jakob Möhrle aus der Klasse 6c mit 110 von 120 zu erreichenden Punkten. Auch Marvin Baur, Maria Mohr, Charlotte Nußbaumer, Kerem Artmaca (alle Klasse 5) und Lukas Luib (Klasse 6) erhielten von Mathematiklehrer Matthias Schweizer tolle Preise. Der Känguru Wettbewerb der Mathematik zählt zu den größten schulischen Wettbewerben in Deutschland. Bundesweit nahmen etwa 845.000 Schüler aus knapp 10.400 Schulen daran teil. Herzlichen Glückwunsch an alle Preisträger!

Bildungspartnerschaften

  • Kliniken Sigmaringen2
  • Stadler Treppen
  • DRK
  • Quadflieg Rechtsanwaelte
  • Bestattungen Friedmann
  • Ludwig Boll
  • Klinik am Moos
  • Knoll
  • Manfred Gruber
  • Sparkasse Bad Saulgau
  • Reisch
  • Claas
  • Volksbank Bad Saulgau
  • Kleber Post
  • ALBA