Klassenfest 10b

Geschrieben von Klasse 10b am .

Am Freitag, den 17. Oktober, machten wir, die Klasse 10b, uns auf den Weg ins Paradies zum Kegeln. Dabei überragte unsere Klassenlehrerin Frau Frech alle Schüler mit Abstand … NICHT

Das Essen war sehr lecker
und wir haben uns nicht bekleckert.
Wir hatten sehr viel Spaß
und guckten tief ins O-Saft-Glas.
Es gab einige gute Kegelspieler,
wenige Schüler sangen Lieder.
Die 9 warf nur der Trautmann, Jan.
Warum? Ja, weil er’s einfach kann.
Auch andere wussten zu glänzen,
nicht nur sportlich ging es an die Grenzen.
Es wurd‘ gelacht, geflucht und viel gegessen,
diesen Tag werden wir nie vergessen.

Der Förderverein "Freunde des Störck-Gymnasiums" lädt herzlich ein

Geschrieben von Tobias Nusser am .

Evelin König referiert im Alten Kloster Bad Saulgau,
am 24. Oktober 2014
um 19.00 Uhr.

Traumberuf IMM - „irgendwas mit Medien“ Ein Blick durchs Schlüsselloch der Fernsehwelt, vom roten Teppich bis zum täglichen Handwerk

Der Eintritt ist frei.

Evelin König, geb. 1966 in Bad Saulgau, machte 1985 Abitur am Störck-Gymnasium und studierte ab 1985 Empirische Kulturwissenschaften, Kunstgeschichte und Germanistik in Tübingen. 1987 begannsie als freie Mitarbeiterin des SWR. Es scheint der Traumberuf zu sein: IMM – „irgendwas mit Medien“ rangiert auf der Wunschliste vieler Schulabgänger ganz oben. Am liebsten natürlich ein Job vor der Kamera, als Reporter oder Moderator. Es lockt der schnelle Ruhm, das große Geld, die glitzernde Showwelt. Aber wie sieht die Realität aus?

Evelin König hat diesen „Traumberuf“. Sie moderiert diverse Sendungen beim SWR und in der ARD. Derzeit vor allem das ARD-Buffet, aber auch Nachrichtensendungen, Magazine, Serviceformate, Galas, Sondersendungen aus Sport und Kultur. Und das schon seit fast 20 Jahren. Das ist ganz schön lange in der schnelllebigen Fernsehwelt, wo viele Sendungen schon nach wenigen Ausgaben wieder in der Versenkung verschwinden. Als gelernte Journalistin schreibt sie alle ihre Moderationstexte und Interviews selbst. „Wenn man sich gründlich vorbereitet hat und weiß, was in der Redaktion und in der Regie abläuft, dann hilft das sehr, vor der Kamera souverän zu sein und auch in kritischen Situationen bestehen zu können. Und davon gibt es live immer wieder reichlich.“ Was ist alles zu tun für eine tägliche Live-Sendung? Was ist schöner Schein, was harte Arbeit? Was geht hinter den Kulissen ab, welcher Zeit- und Erfolgsdruck lastet auf den Mitarbeitern (Stichwort Einschaltquote)? Was gehört dazu, einen Beitrag für die Tagesschau zu produzieren, wie arbeiten die Korrespondenten im Regionalstudio und wie die im Ausland, wie verändern Twitter und Handyfilme die Informationslandschaft? Eine Welt, die spannend ist und vieles möglich macht – die aber für MitarbeiterInnen wenig Sicherheiten bietet und hart umkämpft ist. Trotzdem eine Welt, in der viele gerne arbeiten möchten – Berufswunsch IMM eben.

Auf nach Spanien!

Geschrieben von Johannes Koch am .

In den frühen Morgenstunden des vergangenen Dienstags sind 10 Schüler des Störck-Gymnasiums aus Klasse 10 und Jahrgangsstufe 1 gemeinsam mit ihren Lehrern Katharina Kenst, Ruth Utecht, Volker Braig und Ansgar Boenke in Richtung Spanien aufgebrochen. Im Rahmen des von der Europäischen Union geförderten Comenius Projektes werden sie am "Instituto Eduardo Lineras Lumeras“ in Molina de Segura im Süden der Iberischen Halbinsel den zweiten Teil ihres Europaprojekts unter dem Titel „Wasser mit allen Sinnen“ erleben, das wasserreiche und wasserarme Regionen miteinander verbindet und die gewonnenen Eindrücke auf europäischer Ebene thematisiert. Auf dem Programm stehen deshalb Exkursionen zum Meer und an verschiedene Flüsse. Während ihres zehntägigen Aufenthaltes können die Schüler Eindrücke sammeln, die sie anschließend in einer Ausstellung präsentieren werden.

Klassen 6 und 7 amüsieren sich bei englischer Theateraufführung

Geschrieben von Johannes Koch am .

Am vergangenen Freitag hatten die Klassen 6 und 7 des Störck-Gymnasiums wieder einmal die Gelegenheit, ein Theaterstück auf Englisch zu besuchen. Die vier jungen Schauspieler des „White Horse Theatre“ schafften es im Foyer der Stadthalle mit ihrer Komödie unter dem Titel „Honesty“ die Schülerinnen und Schüler zu begeistern, ging es doch in dem Stück um eine wilde Verfolgungsjagd von Annie, ihrem Bruder Tim und einem Handtaschendieb quer durch London. Am Ende dieser chaotischen und komischen Jagd gelingt es schließlich der Polizei den Dieb zu überführen und die Tasche wieder der rechtmäßigen Besitzerin Miss Mouldwarp zurück zu geben. Am Ende beantworteten die Schauspieler noch geduldig alle Fragen der Schülerinnen und Schüler. Wie jedes Jahr war die von der Fachschaft Englisch organisierte Aufführung wieder ein voller Erfolg! Viele der etwa 160 jungen Zuschauer hatten zum ersten Mal ein englisches Theaterstück gesehen und dabei fast alles auch gut verstanden.

Studien- und Berufsberatung im Störck!

Geschrieben von Annemieke Raisch am .

Vom 20.10. – 24.10.2014 findet auch dieses Schuljahr wieder eine individuelle Berufsberatung durch Frau Menger von der Bundesagentur für Arbeit bei uns im Störck Gymnasium für alle interessierten SchülerInnen der Klassenstufe 9 – Jahrgangsstufe II statt.

Frau Menger bietet ganztägig Beratungstermine, die außerhalb der Unterrichtszeiten genutzt werden können.
Interessierte SchülerInnen können sich hierfür bis Donnerstag, den 16.10.2014 am BoGy Brett anmelden.

Bildungspartnerschaften

  • Reisch
  • ALBA
  • Knoll
  • Die Zieglerschen
  • Kliniken Sigmaringen2
  • Klinik am Moos
  • Schwarzer Adler
  • Kleber Post
  • Sparkasse Bad Saulgau
  • Stadler Treppen
  • Bestattungen Friedmann
  • Volksbank Bad Saulgau
  • Manfred Gruber
  • DRK
  • Claas
  • Ludwig Boll
  • Quadflieg Rechtsanwaelte