Schüler tauchen in Firmenwelten ein

Geschrieben von Johannes Koch am .

Während andere Schüler die freie Zeit in den Herbstferien genossen, haben Franziska Reck, Karla Möhrle und Maximilian Münster vom Störck-Gymnasiums an einem besonderen Projekt teilgenommen. Gemeinsam mit 25 weiteren Schülern aus Baden-Württemberg waren die drei Achtklässler Teil der Junior-Akademie. Dabei konnten sie während fünf intensiven Tagen in die Welt von großen Firmen schnuppern und selbst eigene Projekte in Angriff nehmen. Auf Initiative von Jürgen Trost-Witschard, der am Störck-Gymnasium für die Teilnahme an Wettbewerben zuständig ist, hatten sich die drei, die sich seit Jahren durch hervorragende Leistungen in vielen Fächern auszeichnen, vor Monaten um eine Teilnahme beworben. „Zunächst mussten wir einen Fragebogen über uns ausfüllen“, erklärt Franziska Reck. „Eine Selbstbeschreibung hinzubekommen, war erst gar nicht so leicht“. Die Schule verfasste jeweils ein Empfehlungsschreiben. „Während der Sommerferien kam dann irgendwann die Zusage“, erzählt Karla Möhrle. „In den folgenden Wochen haben wir dann immer mehr Informationen zum Ablauf und auch zu den Inhalten per Mail erhalten“. Als sie in Tieringen bei Tuttlingen ankamen, wurden sie zunächst in Vierergruppen eingeteilt und jeweils einer von sieben regionalen Unternehmen zugewiesen. Franziska und Karla waren bei der Firma ASSA ABLOY. „Es war spannend zu sehen, welche Schritte zur Metallverarbeitung notwendig sind“, sagt Karla und Franziska ergänzt: „Ehrlich gesagt konnte ich mir vorher gar nicht vorstellen, in einer Art Werkstatt zu arbeiten. Jetzt finde ich ein duales Studium durchaus interessant“. In den fünf Tagen entstand ein Kickboard, das sich durchaus sehen lassen kann. Maximilian Münster war dagegen in der Firma Bizerba unterwegs. „Wir haben an einem LED-Cube gearbeitet und verschiedene Helligkeiten programmiert“, sagt er begeistert. „dafür hat es sich auch gelohnt, jeden Tag früh aufzustehen und bereits um 6:15 Uhr zu frühstücken“. Insgesamt erklären die drei, dass sie viele Kontakte knüpfen konnten und schon allein deshalb die Zeit auf der Juniorakademie „echt wertvoll“ gewesen sei. Die Junior-Akademie wird vom Regierungspräsidium Tübingen in Kooperation mit dem Naturwissenschaftlich-Technischen-Stützpunkt Albstadt organisiert und richtet sich an besonders begabte Schüler.

Sven Gräble referiert im Alten Kloster Bad Saulgau von seinem Weg in das Top Management eines internationalen Konzerns

Geschrieben von Verein der Freunde des Störck-Gymnasiums Bad Saulgau e.V. am .

In diesem Herbst wird die 2006 begonnene Vortragsreihe mit ehemaligen Schülerinnen bzw. Schülern des Störck-Gymnasiums Bad Saulgau fortgesetzt.
Sven Gräble wird am 28. November 2019 um 19.00 Uhr im Alten Kloster Bad Saulgau einen Vortrag halten zum Thema „Vom Bau eines neuen LKW Werkes in Indien, zur Gestaltung einer globalen Vorzeigefabrik der Zukunft in Japan – Das Leben eines Berufsnomaden“.
Sven Gräble machte 1993 sein Abitur am Störck-Gymnasium Bad Saulgau und studierte dann an der Universität Stuttgart Luft- und Raumfahrttechnik sowie auch Wirtschaftsingenieurwesen an der Ecole Centrale Paris im Rahmen des TIME Programms (Top Industrial Managers for Europe).
Nach mehreren Stationen im Daimler Konzern ging Sven Gräble 2009 nach Chennai, Indien, wo er als Projektleiter für ein neues LKW Werk der Hauptverantwortliche für die Planung und den Bau dieses neuen Produktionsstandortes war. Nach der Fertigstellung des neuen Werkes arbeitete er dort noch einige Jahre als Vizepräsident für Produktion und Fertigungstechnik. 2015 zog er dann mit seiner Familie nach Tokio, wo er für die Daimler Konzerntochter Misubishi Fuso Trucks and Buses arbeitet. Seit 2017 ist Sven Gräble als Vorstand für den operativen Geschäftsbetrieb und das Life Cycle Management für LKW und Busse zuständig und in dieser Funktion verantwortlich für die gesamte Lieferkette, Produktion und Fertigungstechnik für die weltweiten LKW- und Bus-Standorte von Mitsubishi Fuso.
Sven Gräble berichtet von seinem Weg in das Top Management eines internationalen Konzerns und das Leben als Berufsnomade im Ausland. Dabei geht er auch ein auf die Herausforderungen und Chancen einer Branche im Wandel.
Freunde und Interessierte sind zu diesem Vortrag ganz herzlich eingeladen.
Die Klasse 6a des Störck-Gymnasiums wird den Gästen sowohl vor als auch nach dem Vortrag einen leckeren Imbiss anbieten.
Der Eintritt ist frei.

Beate Remensperger ersetzt Petra Fürst

Geschrieben von Johannes Koch am .

Der Elternbeirat des Störck-Gymnasiums hat eine neue Kassenwartin. In seiner Sitzung vergangene Woche wurde Beate Remensperger als Nachfolgerin für die scheidende Petra Fürst gewählt. Vorsitzende des Elternbeirats bleibt Antje Henkel, ihr Stellvertreter ist weiterhin Hubert Reiner. Auch Schriftführerin Meli Schade wurde im Amt bestätigt. Alle Wahlen erfolgten einstimmig. In ihrem Rückblick auf das vergangene Schuljahr zog Antje Henkel insgesamt eine positive Bilanz und dankte den Vorstandsmitgliedern, den Elternbeiräten und der Schulleitung für die große Unterstützung. Auch das angebrochene Schuljahr wurde bereits sehr gut begonnen. „Besonders gefreut hat mich die große Resonanz von 46 Zuhörern sowie deren sehr positive Rückmeldungen bei unserem Medienpräventionsvortrag für die Eltern der Klassen 6 im September“, so Antje Henkel. Sie hoffe auf ebenso hohes Interesse im Frühjahr, wenn der Elternbeirat des Störck-Gymnasiums am 19. März zum Vortrag über den Umgang mit Essstörungen lädt. „Der Besuch steht Eltern aller Klassenstufen des Störck-Gymnasiums offen“, so die Vorsitzende. Ein Hauptthema werde in den kommenden Monaten auch das Schuljubiläum 2020 sein, bei dem die Eltern sich für die Bewirtung verantwortlich zeigen.

SMV mit neuer Leitung

Geschrieben von Johannes Koch am .

Die SMV des Störck-Gymnasiums hat ein neues Leitungsteam. Zu Schülersprechern für das aktuelle Schuljahr wurden Patrick Klöpfel und Evelin Bauer aus der 11a gemeinsam mit Johanna Harsch aus der Jahrgangsstufe 1 gewählt. Verbindungslehrer wurden Irena Frech und Stefan Gloning. Für die kommenden Wochen und Monate sind wieder zahlreiche Aktivitäten geplant, von der Weihnachtspost über eine Valentins-Aktion bis hin zu einem großen Frühlings- oder Sommerfest wird es einiges zu erleben geben.

Jessica Haan auf der Schülerakademie

Geschrieben von Johannes Koch am .

Als eine von 100 Schülern ist Jessica Haan vom Störck-Gymnasium zur Teilnahme an der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Schülerakademie ausgewählt worden. 17 Tage lang konnte sie sich im August im Internat Urspring bei Ehingen nun unter dem Thema „Sprache und Identität“ mit komplexen gesellschaftlichen Fragestellungen auseinandersetzen „Als mich Herr Wall im Frühjahr ansprach, ob ich mir so etwas vorstellen kann, war ich erstmal etwas überrascht“, sagt die Schülerin, die derzeit die Jahrgangsstufe 2 besucht. „Aber als dann klar war, dass ich bei einer erfolgreichen Bewerbung vom Förderverein unterstützt werde, habe ich es einfach probiert“, so die Schülerin. Der Förderverein „Freunde des Störck-Gymnasiums“ finanzierte die Teilnahme dann auch mit einem dreistelligen Betrag. Die Zeit in Urspring hat Jessica Haan intensiv genutzt und viele unterschiedliche Kurse besucht. Oft sei es darum gegangen, gemeinsam mit anderen Schülern aus ganz Deutschland und dem europäischen Ausland komplexe Themenstellungen intensiv zu diskutieren und so mehr und mehr zu durchdringen. „Das war eine sehr interessante Art zu lernen, dafür bin ich sehr dankbar“, betont Jessica Haan. Sie könne es nur jedem empfehlen, einmal einen solchen Blick über den Tellerrand hinaus zu wagen. Es sei „einfach unglaublich, was man da alles mitnimmt“.

 

Bildungspartnerschaften

  • Volksbank Bad Saulgau
  • ALBA
  • Reisch
  • Klinik am Moos
  • Junges Kunsthaus
  • Bestattungen Friedmann
  • Kliniken Sigmaringen2
  • Sessler
  • DRK
  • Knoll
  • Quadflieg Rechtsanwaelte
  • Claas
  • Kleber Post
  • Sparkasse Bad Saulgau
  • Stadler Treppen
Um eine optimale Darstellung zu gewährleisten, verwendet diese Website Cookies. Durch das Ablehnen können Funktionen der Website eingeschränkt sein.
Weitere Informationen Ok Ablehnen