44 Abiturienten feiern ihr Abitur Hannah Zeller und Marie Jung erreichen jeweils den Bestschnitt 1,0

Geschrieben von Johannes Koch am .

Mit einem festlichen Abiball haben 44 Schüler des Störck-Gymnasium am Samstag das Bestehen ihres Abiturs im Stadtforum gefeiert. Mit Hannah Zeller und Marie Jung erreichten gleich zwei Schülerinnen den Traumschnitt von 1,0. Schulleiter Stefan Oßwald lobte in seiner Rede die Schüler als außerordentlich erfolgreichen Jahrgang. „Euer Gesamtschnitt von 2,1 kann sich mehr als sehen lassen“, sagte er und ließ die letzten Jahre mit Blick auf das Jahrgangsmotto „Abiversum – wir ändern unsere Laufbahn“ noch einmal Revue passieren. „Die Schulzeit gleicht in vielem dem Lauf auf einer Aschenbahn, wie wir sie aus der Leichtathletik kennen“. Man drehe Runden und werde dabei von den unterschiedlichsten Trainern begleitet. „Ab heute genießt ihr eine ganz neue Freiheit, ihr könnt selbst wählen, welche Laufbahn ihr einschlagen wollt“. Ähnlich äußerte sich auch Jahrgangssprecherin Edina Schmitt. „Wir werden unser Umfeld verändern, neue Erfahrungen machen und neue Ziele erreichen“, sagte sie. „Doch was immer auch passiert, der Beginn unserer Lebenslaufbahn am Störck-Gymnasium wird uns für immer verbinden“, so Edina Schmitt. Auch Bürgermeisterin Doris Schröter reihte sich in die Riege der Gratulanten ein. In ihrem Grußwort beglückwünschte sie die Abiturienten zu ihrem Abschluss und gab ihnen besonders eines mit auf den Weg: „Wenn Sie eines Tages, beispielsweise nach einem Studium, auswählen können, wo Sie leben möchten, kommen Sie zurück nach Bad Saulgau“, sagte sie. Für die „Freunde des Störck-Gymnasiums“ sprach außerdem Achim Kohler. Er wünschte sich, „dass ihr dem Förderverein beitretet und wir gemeinsam ein richtig starkes Netzwerk aufbauen können“. Die Elternbeiratsvorsitzende Antje Henkel dankte in ihrer Rede allen Lehrern, aber auch in besonderer Weise den Eltern der Abiturienten. Schließlich seien sie in all den Jahren die großen Unterstützer der Schüler gewesen und hätten so manche Hochs und Tiefs mit begleitet. Für die musikalische Umrahmung des Abends sorgte der Neigungskurs Musik mit einem mehrstimmigen Arrangement des Coldplay-Hits „Everglow“ sowie ein Chor aus Abiturientinnen, begleitet von Florian Stützle am Klavier, der in einem Medley die letzten Schuljahre noch einmal lebendig werden ließ. Auch der Abifilm, der bereits am Abiphoniker hervorragend ankam, wurde noch einmal gezeigt, bevor am Ende des Abends Edina Schmitt noch einmal zum Mikrofon griff und schließlich mit den Worten „es war eine schöne Zeit“ einen gelungen Abiball beschloss.

Sommerlandschulheim 2019

Geschrieben von Franziska Reck am .

Wir starteten unsere Klassenfahrt am Montag um 8.30 Uhr auf dem Festplatz in Bad Saulgau. Auf dem Weg Richtung Possenhofen machten wir noch einen Zwischenstopp beim Hochseilgarten Ammersee. Mit den 4 verschiedenen Klettertouren war für jeden etwas dabei und man konnte nebenbei noch die traumhafte Aussicht auf den Ammersee genießen. Als wir um ca. 15.00 Uhr dann an der Jugendherberge ankamen, erhielten wir eine kurze Einweisung und bezogen anschließend unsere Zimmer. Die restliche freie Zeit vor dem Abendessen nutzen wir, um zum See zu gehen und auch gleich einmal reinzuspringen. Am Dienstag mussten wir früh raus, da wir morgens mit der S-Bahn ins Zentrum von München fuhren, um dort an einer Führung durch die Bavaria Filmstadt teilzunehmen. Nach diesem Highlight mit Einblicken in viele bekannte Filmproduktionen, wie „Asterix und Obelix“, „FackJuGöthe“ oder „Das Boot“, nutzten wir den Nachmittag für Entdeckungstouren durch München. Zurück an der Jugendherberge wurde nach dem Abendessen wieder der See unsicher gemacht. Am nächsten Morgen stand dann der erste Teil der klassengemeinschaftsfördernden Aktionen an, bei denen es unsere Aufgabe war, in drei kleineren Teams gemeinsam eine Methode zu entwickeln, wie wir einen Stift so weit, wie möglich über eine Linie bringen können, ohne die Linie zu überschreiten, allerdings musste das ganze Team beteiligt sein. Es gab drei gute Lösungen, so dass jedes Team ein Gewinner war. Am Mittag war es dann unsere Aufgabe, einen 2,5 Meter hohen Zeitungsturm zu bauen, der aus drei Teilen zusammengesetzt werden sollte. Es wurde wieder in drei Teams gearbeitet, mit der Einschränkung, dass wir uns nur in drei kurzen Treffen über den Bau des jeweiligen Teils unterhalten durften. Am Ende des Nachmittags erreichten wir unser Ziel und vor uns stand „Timmy der Team-Turm“, der zumindest für einen kurzen Augenblick standhaft blieb. Nach dem Abendessen und dem gemeinsamen Spaziergang entlang des Sees, grillten wir an einem Lagerfeuer noch Stockbrot und ließen den Abend mit ein paar Liedern ausklingen. Am nächsten Tag stand für uns Geocaching durch Possenhofen an. In vier Teams bezwangen wir die Rätsel und bahnten uns unseren Weg von Koordinate zu Koordinate. Und natürlich erhielt auch jeder zum Schluss noch eine kleine Belohnung. Am Nachmittag war nichts geplant und so nutzten wir die Zeit für ein spontanes Fußballturnier. Am Abend fand der „bunte Abend“ statt, für den sich jedes Zimmer einen Programmpunkt überlegt hatte. Am Ende wurde noch das Zimmer mit dem besten Programmpunkt gekürt. Am Freitagmorgen traten wir um 9.30 Uhr die Heimreise an, so dass wir um 12.00 Uhr wieder am Festplatz waren, wo uns unsere Eltern bereits erwarteten.

Projekttage 2019

Geschrieben von Julia Rauch am .

Liebe Eltern,

wie wir Ihnen bereits mitgeteilt haben, finden am 24. und 25. Juli 2019 unsere diesjährigen Projekttage unter dem Motto „kreativ, innovativ, nachhaltig“ statt. Wir freuen uns sehr, dass auch Schülerinnen und Schüler spannende Projekte anbieten, und dadurch sicherlich für jedes Kind etwas Passendes dabei sein wird.

Dieses Jahr werden wir die Projektauswahl online über das Internetportal Doodle durchführen. Es geht dabei nicht um Schnelligkeit bei der Auswahl! Doodle können Sie sowohl am Handy, Tablet oder PC – ohne Login - nutzen. Der Ablauf gestaltet sich folgendermaßen:

• Die detaillierten Projektbeschreibungen finden Sie unter diesem Artikel als PDF
• Sie haben bis Do 04.07.2019 zusammen mit Ihrem Schulkind die Möglichkeit aus 38 Projekten 5 Projekt-wünsche einzutragen.
• Von Doodle erscheint dann ein Hinweis, dass Ihre Privatsphäre respektiert wird. Hier klicken Sie bitte „annehmen“.
• Bitte geben Sie bei Name den Namen Ihres Kindes und die Klasse mit ein. (Sie benötigen kein Login, d.h. kein Doodle-Konto)
• Bitte klicken Sie dann max. 5 Projekte an: Die zwei wichtigsten Projekte bitte mit 1x Klick (= grünes Häkchen) und die drei weniger beliebten Projekte mit 2x Klick (= gelbes Häkchen in Klammer „Ja, gegebenenfalls“). Um ein Häkchen zu entfernen, klicken Sie nochmals in das Feld bis das Häkchen weg ist.
• Sie sehen alle Projekte indem Sie mit dem blauen Pfeil nach rechts bzw. nach unten (bei Handy) scrollen.
• Wenn Sie 5 Projekte (bitte nicht mehr und nicht weniger) gewählt haben, klicken Sie auf „Fortfahren“
• Sie werden anschließend aufgefordert, Ihre Adresse einzutragen (die Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt). Bitte den Namen und die Klasse Ihres Kindes eintragen.
• Bitte klicken Sie abschließend auf „senden“ (Nach dem Senden sehen Sie Ihre Eingaben nicht mehr – bitte nicht erneut wählen!).
• Anbei der Link auf doodle https://doodle.com/poll/ewhd2f6ax9ck8f9t

Generelle Infos:
• Bitte beachten Sie, dass es Projekte gibt, welche kostenpflichtig sind (max. 15 €)
• Bitte beachten Sie außerdem, dass die Projekte teilweise für verschiedene Klassenstufen sind
• Projekte, die die angegebene Mindestteilnehmerzahl nicht erreichen, finden nicht statt. Wenn die maximale Teilnehmerzahl durch die Schülerwünsche überschritten wird, wird gelost. Die Einteilung in die Projekte erfolgt dann nach Verfügbarkeit. Wenn keine Wünsche vorliegen, wird zugeteilt.
• Eine Information, welchem Projekt die Schüler zugeteilt werden, erfolgt Mitte Juli.
• Wenngleich wir versuchen werden, möglichst viele der Schüler-Wünsche umzusetzen, bitten wir um Ihr Verständnis, wenn es mit den Favoriten nicht klappen sollte.
• Bitte beachten Sie, dass die üblichen Entschuldigungsregelungen gem. Hausordnung. gelten. Damit die Projektleiter rechtzeitig über Krankheitsfälle informiert werden können, bitten wir Sie, bis 7.30 Uhr im Sekretariat anzurufen.

Für Fragen stehe ich Ihnen gerne telefonisch (07581-48737-103) oder per Email (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) zur Verfügung.

 

Radeln für ein besseres Klima!

Geschrieben von Johannes Koch am .

Vom 24. Juni bis 14. Juli ist in Bad Saulgau wieder Radeln für ein gutes Klima angesagt. Bei der Aktion "Stadtradeln" stellen wir als Störck-Gymnasium ein Team und hoffen, dass viele Schüler und Kollegen uns unterstützen. Anmelden ist kostenlos und wirklich schnell erledigt. Einfach auf www.stadtradeln.de/bad-saulgau klicken, registrieren (unter 16-jährige benötigen die Zustimmung der Eltern), Störck-Gymnasium auswählen und Kilometer eintragen. Und natürlich radeln, radeln, radeln.

Bildungspartnerschaften

  • Reisch
  • Quadflieg Rechtsanwaelte
  • Bestattungen Friedmann
  • Sessler
  • Stadler Treppen
  • Claas
  • Knoll
  • Volksbank Bad Saulgau
  • Kleber Post
  • Kliniken Sigmaringen2
  • Junges Kunsthaus
  • ALBA
  • Sparkasse Bad Saulgau
  • Klinik am Moos
  • DRK