Störck-Gymnasium und Progymnasium Altshausen stärken ihre Kooperation

Geschrieben von Johannes Koch am .

Um ihre Zusammenarbeit weiter zu bestärken, haben Stefan Oßwald, Schulleiter des Störck-Gymnasiums und Katharina Finkbeiner, Schulleiterin des Progymnasiums Altshausen einen neuen Kooperationsvertrag unterschrieben. Seit vielen Jahren sind die beiden Schulen bereits über enge Zusammenarbeit miteinander verbunden. So beendet ein Vielzahl der Schüler des Progymnasiums seine Schullaufbahn mit dem Abitur am Störck-Gymnasium. Das neue Kooperationspapier umfasst die Regelung, sich bei personellen Engpässen gegenseitig auszuhelfen, in enger Abstimmung mit dem Regierungspräsidium Tübingen.
Das Störck-Gymnasium ermöglicht darüber hinaus nach Möglichkeit interessierten Kollegen des Progymnasiums das Unterrichten in der Kursstufe. Es ist angedacht, für Wettbewerbe und Turniere gemeinsame Mannschaften aufzustellen. Zu pädagogischen und fachlichen Themen können gemeinsame Fortbildungen oder pädagogische Tage veranstaltet werden und bei Neueinführungen von Lehrwerken soll die jeweils andere Schule informiert werden. Eine enge Zusammenarbeit soll auch zwischen den Oberstufenberatern stattfinden.
Dabei ist auch Besuch der Schüler des Progymnasiums Altshausen am Störck-Gymnasium vorgesehen, um sich gezielt über das Angebot der gymnasialen Oberstufe informieren zu können. „Wir freuen uns, dass wir uns beispielsweise auch auf gemeinsame Standards bei der Kurswahl einigen konnten“, sagte Stefan Oßwald.

Bildungspartnerschaften

  • ALBA
  • Sessler
  • Volksbank Bad Saulgau
  • Claas
  • Quadflieg Rechtsanwaelte
  • Bestattungen Friedmann
  • Knoll
  • Klinik am Moos
  • Reisch
  • Sparkasse Bad Saulgau
  • Kliniken Sigmaringen2
  • DRK
  • Junges Kunsthaus
  • Kleber Post
  • Stadler Treppen
Um eine optimale Darstellung zu gewährleisten, verwendet diese Website Cookies. Durch das Ablehnen können Funktionen der Website eingeschränkt sein.