Drei Rückkehrer und vier neue Lehrkräfte am Störck

Geschrieben von Johannes Koch am .

Mit Gabriele Haf, Dagmar Bayer, Melanie Schönenberger, Hendrike Kösel, Regina Kliebhan, Carmen Mutschler-Büchele und Markus Krauth hat sich das Störck-Gymnasium zum Schuljahresstart gleich siebenmal verstärkt. Gabriele Haf ist keine Unbekannte an der Schule. Nach ihrem Studium der Biologie und Mathematik in Ulm absolvierte sie bereits ihr Referendariat am Störck-Gymnasium und trat hier 2011 auch ihre erste Stelle als Studienrätin an. Seit 2014 war sie überwiegend in Elternzeit und steigt nun wieder ein. Unter anderem zeichnet Gabriele Haf für die Entwicklung und Gestaltung des beliebten Schultimers mitverantwortlich. Auch Markus Krauth kennt das Störck-Gymnasium bereits. Der aus Eberbach am Neckar stammende Historiker und Anglist war nach seinem Studium in Heidelberg und einem Aufenthalt in England für sein Referendariat in Bad Saulgau. Nach fünf Jahren an einer Schule in seiner badischen Heimat bewarb er sich erfolgreich auf eine Funktionsstelle am Störck-Gymnasium. Er wird sich vermehrt um die Weiterentwicklung der modernen Fremdsprachen kümmern. Ebenfalls neu im Kollegium ist die Künstlerin Hendrike Kösel. Die gebürtige Sigmaringerin, die an der Akademie in Stuttgart studierte und ihr Atelier in Bad Saulgau hat, dürfte vielen Kunstfreunden nicht nur wegen ihrer langjährigen Tätigkeit als Dozentin am Jungen Kunsthaus und Kunstlehrerin am Progymnasium in Altshausen ein Begriff sein. Im vergangenen Jahr sorgte ihre wunderbare Ausstellung in der Kreisgalerie Messkirch, die sie gemeinsam mit ihrer Schwester Judith Kösel bestritt, für öffentliche Resonanz. Auch Melanie Schönenberger ist Bad Saulgau längst vertraut. Gebürtig aus Mengen zog es sie nach dem Abitur zunächst für ihr Studium der Fächer Musik und Deutsch nach Saarbrücken, bevor sie ihr Referendariat am Albert-Einstein-Gymnasium in Ravensburg absolvierte und im Anschluss daran dort auch übernommen wurde. Schnell übernahm sie viele Aufgaben, war unter anderem als Beratungslehrerin tätig. Während der letzten Jahre wohnte sie bereits in Bad Saulgau und bewarb sich im Frühjahr erfolgreich auf eine Abteilungsleiterstelle am Störck-Gymnasium. In ihren Bereich werden unter anderem Themen der Schulentwicklung fallen, beispielsweise die Individualisierung im Unterricht. Mit ihren Fähigkeit an ihrem Hauptinstrument Schlagzeug wird man sie vielleicht auch im einen oder anderen musikalischen Ensemble am Störck-Gymnasium hören können.
Carmen Mutschler-Büchele wird die Schule in den Bereichen Deutsch, Geschichte und Englisch verstärken. Die aus dem sonnigen Baden stammende Pädagogin absolvierte ihr Studium in Freiburg im Breisgau und wechselte dann für ihr Referendariat nach Ravensburg. Anschließend war sie elf Jahre am Studienkolleg St. Johann in Blönried tätig. Nach längerer Elternzeit freut sie sich nun sehr auf die Zeit am Störck-Gymnasium. Ebenfalls von Blönried kommt Regina Kliebhan nach Bad Saulgau. Sie wird sich in den Fächern Englisch, Geografie und NwT einbringen. Gebürtig aus Rottweil stammend zog es sie im Anschluss an ihr Studium in Tübingen zunächst nach Ravensburg für das Referendariat, später wechselte sie ans Studienkolleg St. Johann Blönried. Dagmar Bayer wird die Kunst-Fachschaft des Störck-Gymnasiums verstärken. Die Künstlerin, die in Stuttgart und London studierte und anschließend unter anderem als Kuratorin beim Landesmuseum Baden-Württemberg arbeitete, war bereits 2016 an der Schule tätig. Mit den Verstärkungen konnte im gerade begonnen Schuljahr am Störck-Gymnasium Vollversorgung hergestellt werden.

Bildungspartnerschaften

  • Klinik am Moos
  • Stadler Treppen
  • Quadflieg Rechtsanwaelte
  • Claas
  • Sparkasse Bad Saulgau
  • Kleber Post
  • ALBA
  • Reisch
  • Bestattungen Friedmann
  • Junges Kunsthaus
  • DRK
  • Knoll
  • Kliniken Sigmaringen2
  • Volksbank Bad Saulgau
  • Sessler
Um eine optimale Darstellung zu gewährleisten, verwendet diese Website Cookies. Durch das Ablehnen können Funktionen der Website eingeschränkt sein.