Padua – New York – Bad Saulgau Gastschülerin seit drei Monaten am Störck-Gymnasium

Geschrieben von Johannes Koch am .

Seit Anfang November besucht Agata Stella nun die 11. Klasse des Störck-Gymnasiums und hat sich seither gut eingelebt. Die aus dem norditalienischen Padua stammende Schülerin möchte vor allem ihre Deutschkenntnisse verbessern. „Ich hatte in der Schule schon etwas Deutschunterricht“, sagt die Sechzehnjährige, die sich für Sprachen im Allgemeinen interessiert. „Nachdem ich zwei Monate in New York gelebt habe, war mein Englisch soweit ganz gut“, sagt sie und sie wollte sich mehr der deutschen Sprache widmen. Ihr Vater, der bei Claas arbeitet, habe den Kontakt zu Familie Henkel hergestellt, bei der sie nun während ihres Aufenthalts in Deutschland wohnt. „Ich wurde sofort sehr herzlich aufgenommen“, erklärt sie. Überhaupt fühle sie sich hier sehr wohl, die Menschen seien hier freundlich und das Essen richtig lecker. „Viele Klassenkameraden haben mir gleich das Wichtige im Unterricht übersetzt“, sagt sie und auch eine Übersetzungs-App habe ihr geholfen, dem Unterrichtsgeschehen zu folgen. Zwischen ihrer Schule in Padua und dem Störck-Gymnasium gebe es kleinere Unterschiede. So legten sich die italienischen Schüler*innen früher auf ein fachliches Profil fest. Da sie in ihrer Heimat vor allem naturwissenschaftliche Fächer gewählt hat, genieße sie „hier Musik, Kunst und Gemeinschaftskunde zu haben“, sagt sie in gutem Deutsch und streut zwischendrin verschiedene englische Vorkabeln ein. An Italien vermisse sie allerdings das wärmere Wetter, denn in Deutschland sei es mitunter schon sehr kalt. Auch das Reden in ihrer Heimatsprache fehlt ihr manchmal. Im Juni wird Agata wieder nach Italien zurückkehren. Dann wird sie erstmal „drei Monate Sommerferien“ haben. „Die Zeit werde ich auch brauchen, um den in Italien verpassten Stoff nachzuholen“ und perfekt für die Abschlussklasse 13, in die sie dann kommt, „vorbereitet zu sein“. Ob sie dann noch an Deutschland zurückdenke? „Ja, sicher, an die leckere Schokolade an Weihnachten auf jeden Fall“, sagt sie mit einem Schmunzeln. Und wer weiß, vielleicht bekommt sie in Padua auch einmal Besuch von einer ihrer vielen neuen Freundinnen in Bad Saulgau.

 

Bildungspartnerschaften

  • Junges Kunsthaus
  • Sessler
  • DRK
  • Reisch
  • Klinik am Moos
  • Kleber Post
  • Knoll
  • Stadler Treppen
  • Claas
  • Volksbank Bad Saulgau
  • Quadflieg Rechtsanwaelte
  • Bestattungen Friedmann
  • Sparkasse Bad Saulgau
  • Kliniken Sigmaringen2
  • ALBA
Um eine optimale Darstellung zu gewährleisten, verwendet diese Website Cookies. Durch das Ablehnen können Funktionen der Website eingeschränkt sein.