×

Warnung

You must use an API key to authenticate each request to Google Maps Platform APIs. For additional information, please refer to http://g.co/dev/maps-no-account

Ideale Klassengrößen am Störck-Gymnasium

Geschrieben von Johannes Koch am .

G9 bleibt der Wunsch der Eltern, Ausweitung der offenen Ganztagesbetreuung beschlossen

Mit 64 Anmeldungen wird das Störck-Gymnasium im kommenden Schuljahr in Klasse 5 dreizügig werden. „Wir freuen uns, dass uns dieses Ergebnis eine durchschnittliche Klassengröße von gut 21 Schülern ermöglicht“, sagt Schulleiter Stefan Oßwald. Alle drei Klassen werden G9 Klassen sein, was der Präferenz fast aller Eltern entspricht. Ab dem kommenden Schuljahr wird das Störck außerdem an vier Nachmittagen eine Hausaufgaben- und Ganztagesbetreuung anbieten. Zusätzlich zum Montag, Mittwoch und Donnerstag wird ein entsprechendes Angebot für den Dienstag geschaffen. „ Wir haben in den letzten Jahren eine wachsende Nachfrage an Betreuungsmöglichkeiten festgestellt“, sagt Oßwald. Immer wieder seien Eltern mit dem Wunsch an die Schulleitung herangetreten, auch am Dienstagnachmittag Betreuung anzubieten. In den vergangenen drei Jahren hat sich die Anzahl der Anmeldungen zu einem Betreuungsangebot von 216 auf 539 erhöht. Dies liege sicher „ neben dem gesellschaftlichen Wandel und den Freiräumen, die G9 bietet, auch an den vielen Vorteilen und der hohen Qualität, die die Ganztagesbetreuung am Störck-Gymnasium ausmachen“. Das Konzept sieht eine Zweiteilung des Betreuungsangebots vor. Den Kern bildet die Hausaufgabenbetreuung von 13:25 bis 15:00 Uhr.
„Hier haben die Schüler der unteren Klassenstufen die Möglichkeit, ihre Hausaufgaben gleich vor Ort zu erledigen und dann weitgehend fertig zu sein, wenn es nach Hause geht“, erklärt Katrin Oppler, die die Ganztagesbetreuung am Störck-Gymnasium aufgebaut hat und sie hauptverantwortlich organisiert. Darüber hinaus können Vokabeln gelernt oder Klassenarbeiten vorbereitet werden. Dabei helfen jeweils vier Schüler der oberen Klassenstufen und zwei Lehrer. „Es ist schon toll zu sehen, wie Schüler von Schülern lernen“, freut sich Oppler. „Von einer solchen Lernsituation haben in der Regel beide etwas, der Lehrende und der Lernende“, ergänzt Stefan Oßwald. Im laufenden Schuljahr konnte außerdem schon gut zwanzigmal gezielt Nachhilfe am Störck vermittelt werden. Die Hausaufgabenbetreuung wird ergänzt durch ein vielfältiges Angebot an AGs. Vom Chor über Robotics, Schach und Tipp-Kick bis hin zu Badminton ist einiges geboten. In Kooperation mit dem Jungen Kunsthaus Bad Saulgau gibt es außerdem zwei Theater-AGs, in denen sich die Schüler ausprobieren können. Auch zusätzliche Angebote für besonders leistungsstarke Schüler in den Fächern Mathematik, Deutsch und den Naturwissenschaften sowie die Teilnahme an Wettbewerben werden sehr gut angenommen. „Es freut mich besonders, dass wir in den Freiräumen, die G9 ermöglicht, unseren leistungsstarken Schülern ganz neue Perspektiven bieten können“, so Stefan Oßwald.

 

Bildungspartnerschaften

  • Kleber Post
  • Stadler Treppen
  • Sparkasse Bad Saulgau
  • Bestattungen Friedmann
  • Sessler
  • Reisch
  • Junges Kunsthaus
  • ALBA
  • Claas
  • Klinik am Moos
  • Knoll
  • Kliniken Sigmaringen2
  • Quadflieg Rechtsanwaelte
  • Volksbank Bad Saulgau
  • DRK