Klassen Neun des Störck-Gymnasiums zu Besuch im Hochseilgarten Burladingen/Hermannsdorf

Geschrieben von Johannes Koch am .

Sich an seine eigenen Grenzen herantasten, diese überwinden und über sich hinaus wachsen!

Diese Erfahrung konnten am Freitag den 12. Mai 2017 die Schülerinnen und Schüler der neunten Klassen des Störck Gymnasiums machen.
An diesem Tag besuchten sie gemeinsam mit ihren Klassenlehrern Frau Steurer und Herrn Dr. Bienert, den von der Schulsozialarbeit organisierten Hochseilgarten des Haus Nazareths in Burladingen – Hermansdorf. Mit Hilfe der qualifizierten Sozialpädagogen vor Ort konnten sich die Schülerinnen und Schüler, in Höhen von bis zu 18 Meter, an ihre individuellen Grenzen herantasten und versuchen über diese hinauszugehen. Gestärkt von den Fähigkeiten ihrer Klassenkameradinnen und Kameraden, welche sie vom Boden aus sicherten, wuchsen sie über sich hinaus und wagten den ein oder anderen Sprung in die Tiefe.
Jede Klasse durchlief auch ein soziales Kompetenztraining, welches der Klassengemeinschaft die Bedeutung und Wichtigkeit von Achtsamkeit und Absprachen im Gruppenzusammenhalt vermittelt. Während den einzelnen Übungen wuchsen die einzelnen Klassengemeinschaften ein Stück weiter zusammen und ihnen wurde bewusst, wie wichtig jeder Einzelne in seinem Verhalten für die Klassengemeinschaft ist.

Bildungspartnerschaften

  • Kliniken Sigmaringen2
  • DRK
  • Knoll
  • Sessler
  • Bestattungen Friedmann
  • Kleber Post
  • Ludwig Boll
  • Sparkasse Bad Saulgau
  • Manfred Gruber
  • Quadflieg Rechtsanwaelte
  • Junges Kunsthaus
  • ALBA
  • Stadler Treppen
  • Volksbank Bad Saulgau
  • Reisch
  • Claas
  • Klinik am Moos